Schlangenfütterung – Reptilium Landau – Dezember 2018

Am 6. Dezember war im Reptilium in Landau wieder Zoonacht. Diese Zoonacht ist immer am ersten Donnerstag im Monat. Das besondere ist nicht nur die Abendöffnungszeit sondern dass dann auch die großen und kleinen Schlangen gefüttert werden. Es handelt sich um eine Totfütterung d.h. es werden keine lebenden Tiere an die Schlangen verfüttert. An diesem Abend war Nikolaus und Adventszeit – es war sehr wenig Besucherverkehr, im Gegensatz zu anderen Nächten wo es dann auch schon mal brechend voll sein kann.  Auf der Webseite vom Reptilium: https://www.reptilium-landau.de/  oder auf derbe Facebook Auftritt kann man sich informieren.

Wie immer gibt es auf meinem Blog eine Auswahl von Bildern zu sehen. Alle Bilder gibt es dann wie gewohnt auf meiner Webseite:
http://bastian-online.de/html/fotoalbumreptiliumld.html
und dann zur Schlangenfütterung 2018.

Zunächst zeige ich die Bilder, im Anschluss daran werde ich etwas zur Art der Fotografie dort schreiben.

Bevor wir uns den Schlangen zuwenden schauen wir doch mal am Mississippi Alligator vorbei.

Aber ACHTUNG: Es folgen trotz allem viele Bilder:

Und bevor die Schlangen gefüttert werden schauen wir uns einige an:

Da es doch einige Schlangen dort gibt habe ich versucht die Bilder themenweise zusammenzufassen:

Und zu guter Letzt die Albino Tigerpython

Und wie versprochen jetzt zum fotografischen Teil.

Fotografiert wurde mit der Sony A6300 und der Sony A6500.
An Objektiven wurde das FE 90mm Makro und das FE 70-200/4 eingesetzt. Ganz selten das SEL 16-70. Es war natürlich keine helle „Stadionbeleuchtung“ sondern eine eher „dunklere“ Location. Das menschliche Auge lässt sich von der Helligkeit gerne beirren. Es musste also ein Kompromiss zwischen Verschlusszeit und ISO gefunden werden.

Beim nächsten Mal werde ich wohl die 1/100tel als längste Verschlusszeit nehmen. Es waren doch einige Bilder mit Unschärfen da. Ebenso werde ich das nächste Mal ein Einbeinstativ mitnehmen um das 70-200/4 abstützen zu können.

Entwickelt wurden alle Bilder mit Lightroom, dort wurde auch die Grundbearbeitung wie Kontrast, Weißabgleich, Weiß- und Schwarzpunkt  und die Gradationskurve vorgenommen. Nachgeschärft wurde dann mit Affinity Photo und dem Hochpassfilter.

In allen Bildern sind die EXIF Daten enthalten so dass sich der interessierte dann dort informieren kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.