Archiv der Kategorie: Alles mögliche

Meine Kalender für 2019 – Blumen, Katzen und Tiere

Wie jedes Jahr beschenken wir Verwandte, Freunde und Bekannte mit unseren selbst gestalteten Kalendern. Anstelle von kleinen Weihnachtsgeschenken gibt es eine kleine Aufmerksamkeit in Form eines Kalenders,
Dieses Jahr haben wir drei verschiedene Motivwelten ausgewählt, Blumen, Katzen und Tiere. Die Blumen wurden wie immer aus dem aktuellen Jahr 2018 ausgewählt, die Tiere aus verschiedenen Zoos und Tierparks.

Das Kalendarium wurde auch dieses Jahr wieder selbst gestaltet.
Gedruckt und gebunden wurde bei Saal-Digital. dort bestelle ich die meisten meiner Druckaufträge.

Und hier die Bilder, zuerst die Welt der Blumen so wie ich manche in 2018 gesehen habe.

Und hier die Kalenderbilder mit den jungen Katzen

Und hier die Bilder mit der Tierwelt.

Wie immer sind alle Kalender, die wir bis jetzt gestaltet haben auf meiner Webseite zu sehen:
http://bastian-online.de/html/kalender.html

Werbeanzeigen

Ausstellung Kunst in Alb-Südwest 2018

Von 9.-11. November 2018 findet in der Karlsruher Südweststadt wieder die Ausstellung „Kunst in Al-Südwest“ 2018 zu Gunsten der Beiertheimer Tafel statt.

Auch dieses Jahr stelle ich wieder mit aus. Hier der offizielle Überblick meiner Bilder:
Es folgen dann Bilder vom Aufbau, der Vernissage, der Ausstellung, des Konzerts, ….

capture20181108094322103.png

capture20181108094401616.png

 

Reptilium Landau – 2017/11

Nachdem mein letzter Besuch im Reptilium in Landau schon wieder ein 3/4tel Jahr her ist war es wieder mal an der Zeit dort hinzufahren.
Wie immer ist der Besuch im Reptilium eine Reise wert.

Hier gibt es eine Auswahl der Bilder zu sehen.
Auf meiner HP sind dann wieder alle Bilder zu finden:
http://www.bastian-online.de/html/reptilium_landau.html

Nun, dann beginnen wir mal mit den Tieren. Zunächst die Bartagamen, die sich diesmal in eine Gruppe zusammengefunden haben.

Und jetzt einen ganz langen Namen für einen Frosch. Auch die Baumhöhlen-Laubfrösche sitzen diesmal lieber in der Gruppe als einzeln.

Natürlich einer der Lieblinge, der „Poser“ auch als Bindenwaran bekannt. An ihm kommt niemand vorbei ohne stehenzubleiben.

Schauen wir uns mal bei den Schlangen um, da gibt es heute die Bredels Python, die Zwergklapperschlane und die Teppichpython zu sehen.

Weiter geht es zum Wasserwaran.

Was finden wir denn noch im Reptilium? Unter anderem Chuckwalla, Chamäleon, Gecko und Leguane.

Und heute  mal ein paar Bilder mehr vom Mississippi Alligator.

 

Fotoausstellung – Kulturmeile 2017 Grötzingen

Am 24./25. Juni 2017 fand in Grötzingen die 8. Kulturmeile im Rahmen der Heimattage Karlsruhe statt.capture20170626231522089

Natürlich war auch der FMK Grötzingen wieder mit einer Fotoausstellung dabei.

capture20170626231857027

Eine Ausstellung sollte man sich nicht entgehen lassen. Deswegen habe ich zusammen mit anderen begeisterten Fotokollegen wieder eine Auswahl von Bilder ausgesucht um diese im Rahmen dieser Ausstellung auszustellen.

Und wie beginnt alles? Erst mal mit einem Flyer – damit Verwandte, Freunde, bekannte und alle möglichen Leute auch eingeladen werden können.

Fotoausstellung-Kulturmeile 2017-Grötzingen

Damit ist der erste Schritt getan. Im zweiten Schritt heißt es in der Begenungsstätte aufzubauen, das Licht anzubringen, Leuchten zu prüfen und dann Bilder aufzuhängen.

Und wie war die Resonanz? Es wurden in diesen beiden Tagen ca. 1.700 Besucher gezählt. Das ist doch eine beachtliche Leistung für uns als kleinen aber feinen Fotoclub.

Bestimmt ist der eine oder andere neugierig was ich so ausgestellt habe. Beginnen wir mit meiner Bodenseeisntallation. Kurz gesagt: „Wasser das aus einem Bild (virtuell) in einen Eimer fließt, unterstützt durch tropfende Geräusche“

P1110988

Darauf folgte die Serie „Basstölpel“ die im Sommer 2016 auf Helgoland von mir fotografiert wurden.

Weiter geht es ins ferne Singapur. Von dort habe ich einige Nachtaufnahmen aus dem November 2016 mitgebracht.

Und aus der Schweiz, vom „Bruno Weber Skulpturenpark“ gibt es auch einige Impressionen.

Und wie schaut das Gesamtensemble aus?

Schön war es. Es war mal wieder eine Freude, Bilder in einem angemessenen Rahmen präsentieren zu können.
Jetzt werden die Rahmen wieder eingelagert. Bis zur nächsten Ausstellung, dann im Herbst 2017 zu „Kunst in der Alb-Südwest“.

Gedruckt wurden alle Bilder bei Saal-Digital, einem sehr bekannten Fotodienstleister.

Bildformat: 50cm * 33cm

Papier: FineArt PhotoRag

Und außerhalb der Ausstellung gab es natürlich auch die Kulturmeile. Hier einige Impressionen:

 

Fotowanderung durch das Monbachtal – 2016

Am 1.11.2016 stand ein Fotoausflug mit dem FMK Grötzingen auf dem Programm. Nach dem Treffen in Grötzingen ging es ins Monbachtal ( http://www.monbachtal.de/ ). Dann ging es auf Schusters Rappen in das Tal hinein. Die große Gruppe trennte sich mit der Zeit auf, da es doch unterschiedliche Fotovorlieben gab, aber es machte viel Spaß in der kleinen Gruppe  zu fotografieren. Es gab viel zu sehen. Leider führte der Monbach sehr wenig Wasser, so dass die geplanten Aufnahmen von fließendem Gewässer doch größtenteils ins Wasser fielen, aber ein paar Aufnahmen waten doch möglich so dass die Stativmitnahme nicht vergebens war. Dafür gab es jede Menge Pilze zu sehen und und fotografieren. In Bad Liebenzell beendeten wir unseren Ausflug mit einem gemeinsamen Essen und nicht nur fachlichen Gesprächen.

capture20161104223347288

Aber nun zu den Bildern unseres Ausflugs:
(Ein Klick auf ein Bild und die Galerieansicht wird gestartet)

Tiergarten Nürnberg 2015

Der Tiergarten in Nürnberg ist immer wieder eine Reise wert. Auch dieses Jahr war er eines meiner Fotoziele.
Alle Bilder dieser Tour sind auf meiner Homepage zu finden:
http://bastian-online.de/html/tiergarten_nurnberg.html

Wer sich mehr für den Tiergarten interessiert dem sei die offizielle Homepage des Tiergartens empfohlen: http://tiergarten.nuernberg.de/startseite.html

Ein Tag Zeit heißt, man kann nicht alles sehen, deswegen beschränke ich mich hier im Blog auch auf einige Tierarten.

Beginnen wir unseren Rundgang mit dem Alpensteinbock. Diese sind wahre Kletterkünstler und scheuen sich vor keinem noch so kleinem Vorsprung. Drehen auf einer gefühlten Stecknadelspize scheint kein Problem für die Steinböcke zu sein.

Von den Steinböcken zu den Eisbären? Das geht wenn man die Bilder alphabetisch sortiert hat. Man verzeihe mir diese Art der Sortierung. Das Jungtier Charlotte wurde am 21.11.14 geboren. Die Eltern sind Vera und Felix. Felix befindet sich derzeit in der Wilhelma um dort für Nachwuchs zu sorgen.

Erdmännchen und Fuchsmangusten sind nebeneinander im Gehege. beide Arten sind miteinander verwandt. Das Jungtier der Erdmännchen war eher kaum zu sehen, so sehr wurde es von seinen Artgenossen behütet.

Weiter geht es zu den freifliegenden Vögeln, dort sehen wir den Kuhreiher, den Waldrapp und Löffler.

Und mit einem Sprung geht es ins Manatihaus. Dort sehen wir den gewaltigen Nagel Manati der bis zu 3,5 m lang werden kann. Er ist ein reiner Pflanzenfresser, ein Säugetier und kommt im Amazonas vor. Neben diversen Schmetterlingen haben wir auch einen Blick auf den Leguan erhaschen können.

Bei den Großkatzen dürfen natürlich Löwe und Tiger nicht fehlen. Beide zeichneten sich durch einen ausgiebigen Mittagsschlaf aus.

Ihr wisst nicht, was ein Mishmi Takin ist? Nun, das sind in Asien lebende Säugetiere, die zu den zieganartigen gehören. Ältere Namen sind auch Rindergemse oder Gnuziege.

Das Panzernashorn war ebenfalls in seiner Mittagspause, nur zum Fressen hat es sich kurz erhoben.

Viel mehr os war naturgemäß bei den Pavianen. Wen es interessiert: Er wird Papio Papio biologisch genannt. In der großen Gruppe herrschte ein lausen, ein herumtoben, kaum Stillstand und die vielen Jungtiere wurden mehr oder minder von ihren Müttern im Zaum gehalten.

Wenn wir schon bei den Affen sind, dann dürfen die quirligen Totenkopfäffchen natürlich nicht fehlen.

So weit mein kleiner Rundgang durch den Tiergarten in Nürnberg. Wer mehr sehen möchte darf sich gerne auf meiner Webseite umschauen.

Noch ein paar technische Anmerkungen:

Fotografiert wurde mit der Sony a6000 und dem Sony FE 70-200/4
Für die Portraits  von Panzernashorn und Tiger  und einiger Aufnahmen der Alpensteinböcke wurde das Tamron 150-600 an der a6000 verwendet.

Landesgartenschau Landau – 2015

“2015 gibt es einen Ort, an dem sich Gartenträume mit einem außergewöhnlichem Lebensgefühl vereinen.
Einen Ort, an dem ein Hauch von Blütenduft in der Luft liegt. Einem Ort, an dem neue Begegnungen möglich sind. Einem Ort, an dem der Funke überspringt, wo es so unglaublich viel zu entdecken gibt.
Dieser Ort ist die Landesgartenschau Landau.””

So beschreibt sich die LGS in Landau auf deren offiziellen Webseite: www.http://lgs-landau.de/

Mein erster Besuch war im Mai 2015. Wie stand es in der Zeitung: „Viel Lila“ – ja, das stimmt, die Farbe Lila dominiert die  Blütenfarben – aber irgendwie schaut es gut aus.

Vom Parkplatz Messe ist die LGS fußläufig gut und problemlos zu erreichen und dann geht es schon hinein in die Welt der Gärten, Blumen und und und.

Alle aktuellen Informationen zur GS gibt es auf deren  Webseite.

Alle meine Bilder sind wie immer auf meiner Webseite zu finden.

Und jetzt gibt es Bilder zu sehen. Zunächst einige Bilder als Überblick vom Aussichtsturm aus fotografiert.

Dazu  einige Impressionen aus der LGS

Ikebana und Bonsai Impressionen

Die pfälzischen Elwetritsche dürfen natürlich nicht fehlen

Einige Impressionen aus dem Markt geschehen

Die Bienen der Landfrauen sind auf jeden Fall zum Schmunzeln

Blumen, wo sind die Blumen?
Hier kommen sie nun endlich: